in

BiBB und BBiG

Das Bundesinstitut für Berufsbildung und das Berufsbildungsgesetz

Wichtigste Informationen im Überblick

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) ist für die Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung zuständig. Es wurde 1970 auf Basis des BBiG gegründet und hat seinen Sitz in Bonn. Das BiBB ist verantwortlich für die Ausbildungsordnungen, den Berufsbildungsbericht, Berufsbildungsstatistiken, die Förderung überbetrieblicher Berufsbildungsstätten, das Verzeichnis der anerkannten Ausbildungsberufe und noch vieles mehr. Das Berufsbildungsgesetz trat am 1. September 1969 erstmals in Kraft. Die letzte Änderung des Gesetzes wirkt ab dem 1. Januar 2020. Im BBiG werden die dualen Berufsausbildungen, Berufsausbildungsvorbereitungen, Fortbildungen und Umschulungen geregelt und alle Voraussetzungen für Ausbildungsverhältnisse zu den Themen Ausbilder, Ausbildungsbetrieb, Ausbildungsberufe, Rechte und Pflichten und Prüfungen fixiert. Du siehst, alles Wichtige rund um deine Ausbildung wird auf Grundlage des BBiG organisiert und vom BiBB untersucht und ausgebaut.

Natalie

Geschrieben von Natalie

Bäcker/in