Edelmetallprüfer/in

0
3

Ausbildungsablauf

Wenn du dich für diese Ausbildung entscheidest, erwarten dich drei Ausbildungsjahre, in denen du die meiste Zeit in deinem Ausbildungsbetrieb verbringen wirst, aber auch ein paar Stunden die Woche in der Berufsschule bist. Während du im Betrieb vom ersten Tag an mitanpacken musst, wirst du in der Schule in berufsbezogenen und in allgemeinbildenden Fächern unterrichtet. Zu Beginn deiner Ausbildung musst du erstmal den Betrieb und die Arbeitsabläufe kennenlernen. Außerdem wirst du in den richtigen Umgang mit Geräten und Materialien eingewiesen und erfährst alles über die richtige Planung deiner Arbeit. Da du bei der Analyse von Edelmetallen mit Chemikalien arbeitest, wird großer Wert daraufgelegt, dass du deine Arbeit sorgfältig und mit Vorsicht erledigst. Am Ende deiner Ausbildung erwartet dich eine Abschlussprüfung, die deine praktischen Fähigkeiten und dein theoretisches Wissen überprüft. Es könnte für dich interessant sein, dass es in diesem Ausbildungsberuf meist nur wenige Azubis gibt und er in Zukunft vielleicht in einen anderen Beruf (z.B. in den der/des Chemielaboranten/in) integriert wird.

Ausbildungsfakten

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsart

Duale Berufsausbildung

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Durchschnittlicher Verdienst

1. Jahr: 1.037 €
2. Jahr: 1.102 €
3. Jahr: 1.199 €

Berufseignung

Schulisch wünschen sich die meisten Ausbildungsbetriebe von ihren Auszubildenden gute Noten in Mathe, Physik und Chemie – idealerweise in Kombi mit einem Hauptschulabschluss. Abgesehen davon sind Selbstständigkeit und Sorgfalt wichtige Eigenschaften in diesem Berufsfeld, genauso wie die Fähigkeit, sich konzentrieren und logisch denken zu können.

Berufsfakten

Aufgabenbereiche

Untersuchung von Edelmetallen auf ihre Zusammensetzung und ihren Wert

Arbeitszeiten

Werktags

Einsatzorte

Materialprüfungsinstitute
Betriebe der Edelmetallerzeugung

Fortbildungsmöglichkeiten

Techniker/in – Werkstofftechnik
Studium – Materialwissenschaft

Bewerbungstipps

Deine schriftliche Bewerbung solltest du sorgfältig anfertigen und Korrektur lesen lassen, bevor du sie abschickst. So kannst du zu Beginn bereits zeigen, dass du genau und präzise arbeiten kannst. Wenn du eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bekommst, stellt sich natürlich die Frage nach dem richtigen Outfit. Mit einer Kombination aus sauberer Jeans und einem ordentlichen Hemd bzw. einer Bluse solltest du gut beraten sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here