in ,

Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung

Berufsbild kompakt erklärt.

Handsome young programmer working in office

Die Ausbildung im Überblick

In der Fachrichtung Anwendungsentwicklung stehen Softwareentwicklung und Fehlerbehebung im Vordergrund. Du lernst das Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen und wirst in deinem Unternehmen in die Projekte miteinbezogen, damit du dein theoretisches Wissen praktisch anwenden kannst. Dafür schaust du dir den Auftrag deines Kunden gründlich an, planst deine Arbeitsschritte, entwickelst Konzepte, programmierst, prüfst dein Endergebnis und behebst ggf. Fehler. Auch das Vorstellen des Produkts gehört in deinen Aufgabenbereich. In der Mitte des 2. Ausbildungsjahres schreibst du eine Zwischenprüfung. Am Ende der Ausbildung legst du deine Abschlussprüfung ab, die aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil besteht.

Ausbildungsfakten

Empfohlener Schulabschluss

(Fach-)Abitur

Ausbildungsart

Duale oder schulische Berufsausbildung

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Durchschnittlicher Verdienst

1. Jahr 939€
2. Jahr 1.000€
3. Jahr 1.094€

Eignung für den Beruf

Da du während der Ausbildung ziemlich selbstständig arbeiten musst, ist Verantwortungsbewusstsein und Selbstorganisation super wichtig. Außerdem musst du auch mathematische Fähigkeiten, ein gewisses technisches Verständnis und die Fähigkeit, logisch zu denken, mitbringen. Du solltest dich für Software und Co. interessieren und eine Menge Geduld haben, denn es kann manchmal sehr lange dauern, bis ein Projekt abgeschlossen ist.

Berufsfakten

Aufgabenbereiche

Entwicklung und Optimierung von Programmen

Arbeitszeiten

Feste Zeiten
Werktags
40 Stunden/Woche

Einsatzorte

IT-Bereich verschiedener Branchen

Fortbildungsmöglichkeiten

Zertifizierung Softwareentwickler/in
Fachwirt/in Computer-Management

Wie bewerbe ich mich für die Ausbildung

In deinem Anschreiben solltest du dein technisches Verständnis und dein Interesse für das Programmieren besonders deutlich machen. Am besten wäre natürlich, wenn du bereits ein Praktikum in dem Bereich gemacht hast oder auf andere Art nachweisen kannst, dass du dich mit dem Thema schon auseinandergesetzt hast, z.B. durch eine AG in der Schule. Kleide dich in deinem Vorstellungsgespräch schick, aber schlicht.

Natalie

Geschrieben von Natalie

Technische/r Systemplaner/in

Die Ausbildungsordnung