in

Forstwirt/in

Berufsbild kompakt erklärt.

Ausbildungsablauf

Als Forstwirt/in musst du so einige Aufgaben übernehmen, damit dein Waldgebiet stets geschützt und gepflegt bleibt. Du sorgst für den Erhalt des Waldbestandes, baust Einrichtungen für Wanderer/Wanderinnen und Spaziergänger*innen, stellst Wegweiser auf und baust Forstwege. Auch für die Schädlingsbekämpfung bist du zuständig und sorgst mithilfe von Schutzvorrichtungen dafür, dass Pflanzen und Bäume in Ruhe wachsen können. Wenn du mal einen Baum fällen musst, spielt auch die richtige Lagerung des Holzes eine große Rolle. In der Berufsschule lernst du alle wichtigen botanischen Grundkenntnisse, dir wird z.B. die Bestimmung von Baumarten und Waldtieren beigebracht. Du widmest dich auch dem Umweltschutz und dem Umgang mit verschiedenen Maschinen (z.B. mit der Kettensäge). Deine Zwischenprüfung schreibst du am Ende des 2. Ausbildungsjahres, deine Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung besteht aus praktischen und schriftlichen Prüfungen.

Ausbildungsfakten

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss

Ausbildungsart

Duale Berufsausbildung

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Durchschnittlicher Verdienst

1. Jahr: 813 €
2. Jahr: 865 €
3. Jahr: 917 €

Berufseignung

Als Forstwirt/in eignest du dich gut, wenn du die Natur und die Arbeit im Freien liebst. Du solltest kein/e Stubenhocker/in sein und gerne Spaziergänge im Wald machen. Umweltbewusstsein ist natürlich auch Voraussetzung, schließlich trägst du zum Umweltschutz bei. Wenn du dazu noch körperlich fit bist, keine Höhenangst hast und technisch begabt bist, solltest du wirklich darüber nachdenken, diese Ausbildung anzufangen. Den Gedanken kannst du aber wieder verwerfen, wenn du ein ziemlicher Tollpatsch bist und nicht konzentriert bleiben kannst, denn Aufmerksamkeit und Beobachtungsgabe sind das allerwichtigste für diesen Beruf.

Berufsfakten

Aufgabenbereiche

Bewirtschaftung und Pflege von Wäldern

Arbeitszeiten

Unregelmäßige Zeiten
Saisonaler Arbeitsbeginn

Einsatzorte

Forstbetriebe
Forstämter

Fortbildungsmöglichkeiten

Forstwirtschaftsmeister/in
Natur- und Landschaftspfleger/in
Forsttechniker/in

Bewerbungstipps

In deiner Bewerbung solltest du deine Naturverbundenheit zum Ausdruck bringen. Wenn du gerne draußen unterwegs bist, dich für Pflanzen und Tiere aus der Wildnis interessierst und es schrecklich findest, wie oft Menschen die Umwelt missachten, solltest du all das in deinem Bewerbungsschreiben erwähnen. Hattest du vielleicht schon einmal eine Kettensäge in der Hand oder verfolgst ein Hobby, das mit dem Wald zutun hat? Bist du handwerklich begabt und könntest ganz bestimmt wunderschöne Erholungsangebote für Spaziergänger*innen bauen? Achte darauf, dass du deine bisherigen Lebenserfahrungen in deine Bewerbung miteinbeziehst und auf alle Fähigkeiten, die dich für diesen Beruf qualifizieren, eingehst. Wenn du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, solltest du ein ordentliches, sauberes Outfit in gedeckten Farben tragen.

Natalie

Geschrieben von Natalie

Winzer/in

Ausbildungsbegleitende Hilfen